Buchsteinhütte
Charakter Berggaststätte
Lage An der Nordflanke des Roß- und Buchsteins auf 1260 m
Telefon 08029-244
Ruhetag Montag (feiertags offen); im April ev. Betriebsferien (Anruf!)




Ausgangspunkt
und Anfahrt
Von Tegernsee fährt man in Richtung Achsensee, durch Kreuth hindurch, an der Abzweigung Wildbad Kreuth vorbei. Nach ca. 2 km auf der B 307 zweigt rechts, bei der 2. Bushaltestelle („Klamm“) hinter der Wildbadabzweigung, ein Fahrweg ab. Er endet nach ca.100 m auf einem Parkplatz (825 m)

An-und Abstieg

Aufstieg zunächst wie zur Schwarzentennalm (s.dort). Nach 50 min. trifft man auf eine Forststraße. Rechts geht’s zur Schwarzentenn und links zur Buchsteinhütte (Schild „Roß- und Buchstein“). Schon nach wenigen Metern führt ein Weg (roter Pfeil) links in den Wald, der die erste Straßenkehre abschneidet. Auf Abschneidern (blaues Schild RB) quert man die Straße noch zweimal. Diese sind nach Regen oft batzig. Die Fahrstraße ist etwas länger aber bequemer, vor allem für den Abstieg. Nach dem dritten Abschneider rechts und gleich wieder links, der Beschilderung folgend, kommt man an ein Gatter hinter dem es 10 min geradeaus zur Jausenstation Bucheralm (Brotzeiten) geht. Der Hauptweg führt nach dem Gatter scharf rechts zum Ziel (Gesamtzeit knapp 2 Stdn. vom Parkplatz). Abstieg wie Aufstieg.
Bewirtung Die Hütte wurde von den Münchner Reichswehr-Pionieren in den 30er Jahren gebaut. Heute gehört sie dem Hüttenverein Buchstein e.V. Bewirtschaftet wird sie seit Anfang 2006 von Familie Rachewitz. Der junge Wirt heißt Bertl. Auf der Terrasse Selbstbedienung. 160 Sitzplätze vorm Haus, 55 drinnen. Die Speisekarte ist reichhaltig: Suppen, Schweinsbraten, Wammerl mit Kraut, Schwammerl mit Knödel, Schnitzel, Leberkäs mit Ei, Würstl, Reiberdatschi mit Apfelmus, Kaiserschmarrn, Apfelstrudel und Brotzeiten aller Art. Übernachtung für 50 Personen möglich.
Besonderheiten Schöne Lage mit Blick auf Roß-und Buchstein mit Tegernseer Hütte.
Touren von dort Zum Roß- und Buchstein (1697 bzw. 1702 m) in einer guten Stunde. Zur Hochplatte (1595 m) 1 Std. Beim Abstieg kurzer Abstecher zur Schwarzentennalm (2. Brotzeit!).
Infostand September 2006



Dieser Artikel kommt von Sektion Schliersee im Deutschen Alpenverein
http://www.dav-schliersee.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.dav-schliersee.de/modules.php?name=Sections&sop=viewarticle&artid=13