Höhlenstein
Charakter Berggaststätte mit Almbetrieb
Lage Südlich vom Thiersee auf 1233 m, über dem Inntal, in einem Wiesenkessel
Telefon nicht bekannt
Ruhetag keiner; Bewirtung nur bis 18 Uhr; ab 01.Mai bis Oktober geöffnet




Ausgangspunkt
und Anfahrt
A.)Man fährt nach Hinterthiersee und dort, gegenüber dem Hotel Thaler, hinauf ("Jausenstation Wiesenhof") und weiter auf schmaler Teerstraße bis fast zum Hof Modal (ca. 1000 m). Vorher im Wald neben der Straße parken.
B.)Ein alternativer Startpunkt ist der Parkplatz am Schneeberg (s. Kala-Alm).

An-und Abstieg

A.) Man geht auf den Hof Modal zu und davor rechts ein kurzes Stück bergab. Unten trifft man auf eine etwas "unscharfe" Kreuzung und folgt "Höhlenstein" in den Wald hinein. Nach Regen ist es sehr batzig. Dann folgt man besser der Forststraße nach links. Weiter oben vereinigen sie sich wieder. Nun folgt man der Beschilderung (Forststraße mit Abschneidern). Gehzeit: 1½ Stdn.
B1) Am Parkplatz folgt man zunächst dem Schild "Kala Alm" bis ein Weg rechts abzweigt ("Höhlenstein"). Der Pfad steigt, mäßig steil durch den Wald, zu einer Forststraße an. Rechts abbiegen. Eine gute Beschilderung führt uns, über die Jochalm, zum Ziel.
B2) Man kann auch zur Kala Alm (s.dort) gehen und dann den, etwas beschwerlichen, Übergang zum Höhlenstein machen.
B3) Vom Schneeberg aus geht man in Richtung Kala nur etwa 100m, bis ein Weg "Hinterthiersee" nach rechts abzweigt. Nach ½ Std. kommt man zu einer Kreuzung und folgt "Höhlenstein" nach links. Später trifft man auf die Forststraße gem. A) und kommt auf ihr ans Ziel. 1 ½ Stdn. Ein Aufstieg ist auch vom Inntal (Mariastein) möglich. Abstiege wie Aufstiege. Kombinationen möglich.
Bewirtung Die Hütte ist von der Fam. Erharter bewirtschaftet. Eine große Terrasse vorm Haus bietet ca. 100 Gästen Platz. Kleinere, urige Gasträume für schlechtes Wetter vorhanden. Selbstbedienung. Brotzeiten, Suppen und 2-3 warme Gerichte. Am Wochenende manchmal Musik.
Besonderheiten Die Hütte ist von der Fam. Erharter bewirtschaftet. Eine große Terrasse vorm Haus bietet ca. 100 Gästen Platz. Kleinere, urige Gasträume für schlechtes Wetter vorhanden. Selbstbedienung. Brotzeiten, Suppen und 2-3 warme Gerichte. Am Wochenende manchmal Musik.
Touren von dort Übergänge zur Kala Alm (s. dort), zum Pendling (s.dort) und über die Köglalm zur Eishöhle und zum Buchacker Alpengasthof (s.dort).
Infostand Mai 2003



Dieser Artikel kommt von Sektion Schliersee im Deutschen Alpenverein
http://www.dav-schliersee.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.dav-schliersee.de/modules.php?name=Sections&sop=viewarticle&artid=23