Huberspitz
Charakter Berggasthaus
Lage Zwischen Hausham und Schliersee auf 1048 m
Telefon 08026-5981
Ruhetag Montag und Dienstag; ganzjährig offen. Ende September Betriebsurlaub möglich. Anrufen!




Ausgangspunkt
und Anfahrt
1. In Hausham auf der Schlierachstraße bis Abwinkl. Dort über die kleine Schlierachbrücke bis unterhalb der, gut sichtbaren Huberbaueralm. Bei der Schlepplift-Talstation parken. Man kann auch bis zu dieser Alm hochfahren. 2. In Hausham von der Tegernseerstraße in die Alpenstraße einbiegen und bis Moosrain fahren. Beim Schild „für Kfz.gesperrt“ parken. 3. In Hausham bei der Bahnschranke gleich geradeaus in die Naturfreunde-straße einbiegen, an deren Ende über die Schlierachbrücke auf den Alpen- gasthof zufahren, vorher links großer Sportplatz=Parkplatz. 4.) In Schliersee/Westenhofen über den Bahnübergang fahren und die Breitenbachstrasse weiterfahren bis rechts der Waxensteinweg abbiegt. Parken.

An-und Abstieg

A) 10 min zur Huberbaueralm (Einkehr möglich) aufsteigen und über die Wiesen rechts hinaufgehen (Feldweg mit Zaundurchlaß). Sobald man im Wald ist geht links ein Serpentinenweg hoch. In ca. 1 Std. (gesamt) ist das Haus erreicht.
B) Die gesperrte Teerstraße hoch ca. 1 Std.
C) Die Fahrstraße neben dem Gasthof verengt sich zu einem Fußweg, an dessen Ende man an eine Kreuzung kommt. Den ausgeschilderten Huberspitzweg hoch, der sich bald mit Alternative A vereint.
D) Dem Schild Huberspitz folgen und an einem Kreuz auf der Wiese vorbei in den Wald hinein bis man nach 45 min. am Ziel ist.
Bewirtung Auf der Brotzeitkarte ist manchmal ein warmes Gericht. Sonst Brotzeiten. Gemütliche Gasträume neu (Hütte ist abgebrannt und im Nov.98 wieder eröffnet worden). Einige Tische auf der Terrasse mit Blick nach Schliersee. Pächter ist Irmgard Tippl.
Besonderheiten Im Winter Rodelbahn. Mit AST Taxi erreichbar
Touren von dort Übergang zur Gind(e)lalm
Infostand Oktober 2007



Dieser Artikel kommt von Sektion Schliersee im Deutschen Alpenverein
http://www.dav-schliersee.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.dav-schliersee.de/modules.php?name=Sections&sop=viewarticle&artid=25