Kögl Alm
Charakter Echte Alm
Lage Östlich über dem Achensee auf 1430 m
Telefon 05246-6001
Ruhetag keinen; von Anfang Mai bis Ende Oktober besetzt




Ausgangspunkt
und Anfahrt
A) Von Tegernsee kommend in Achenkirch/Achensee beim Hotelkomplex "Cordial" links abbiegen. Dort beginnt die gesperrten Forstraße. Hier kann man parken
B) Auf der Hauptstraße weiter bis kurz vor dem Tunnel, rechts am See, das Hotel Achenseehof auftaucht, in dessen Umgebung man parken kann

An-und Abstieg

A) Einfach der Forststraße folgen . Ca. 2 Stdn. B) Gegenüber vom Hotel zweigt, auf der anderen Straßenseite, eine gesperrte Forststraße ab. Der Beschilderung folgen. Nach etwa 10 Gehminuten zweigt ein Pfad von der Fahrstraße nach links ab. Vorsicht, man übersieht die Schilder "Köglalm" leicht! Über einen Bach und dann, durch lichten Mischwald gleichmäßig steil aufwärts. Man kommt an ein kleines Hochmoor. Kurz danach teilt sich der Weg: Beide Pfade führen zum Ziel. 1½ Stdn
Bewirtung Auf dem Almgrund stehen 5 Hütten. Die mittlere, ziemlich unscheinbare ist die Wirtschaft. Die Alm gehört der Familie Künig Bauer in Achenkirch. Die freundliche bäuerin Anna Künig betreut den Besucher. Angebot bescheiden. Käs, Wurst und Speckbrot oder alles zusammen auf einem Brotzeitbrettl. 40 Plätze im Freien und 40 in der Hütte.
Besonderheiten Schöne Aussicht
Touren von dort In 30 min. geht's hinter der Alm hinauf zum Köglsattel (1488m) und dann zur Schönjochalm 1289m. In weiteren 2 Stdn. kommt man nach Steinberg am Rofan. Gipfel: Hochunnütz(2075m)
Infostand Oktober 2007



Dieser Artikel kommt von Sektion Schliersee im Deutschen Alpenverein
http://www.dav-schliersee.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.dav-schliersee.de/modules.php?name=Sections&sop=viewarticle&artid=31