Kreuzbergalm
Charakter Almhütte mit Wirtschaftsbetrieb
Lage Auf dem Bergkamm zwischen Tegersee und dem Schliersee auf 1225 m mit herrlicher Sicht auf beide Seiten. Liegt auf einem unbewaldeten Grasberg
Telefon nicht bekannt
Ruhetag Mittwoch; von Ende Mai bis Ende September geöffnet




Ausgangspunkt
und Anfahrt
Von Schliersee über Westenhofen/Breitenbach (Bahnübergang) zum Hennerer-Parkplatz. (854m)

An-und Abstieg

A) Anstieg zunächst auf gesperrter, gut befestigter Forststraße bis zu einem großen, meist leeren Holzlagerplatz. Von dort scharf rechts auf einem Fußpfad (trotzdem kommen oft Biker daher) um das Kreuzbergköpfl herum. Man stößt auf die von Tegernsee heraufkommende Fahrstraße, der man nach rechts folgt, bis man nach 1 Std. 20 min. auf der Alm ankommt. Abstieg wie Aufstieg
Bewirtung Zwei junge Madl (Töchter vom Gerold Franze, Bauer in Fischhausen) betreiben die Almwirtschaft und sorgen für die Gäste. Inhaber ist der Bauer Köpferl, Miesbach. Keine Sitzmöglichkeit in der Hütte. Bänke und Tische um die Hütte herum, zum Teil überdacht. Einfache Brotzeit aus eigener Herstellung(Speck, Käse, Kaminwurzen, manchmal Suppe und selbstgebackenen Kuchen.) Selbst-bedienung. Früher häufig bayrische Musik von Gästen vorgetragen. Heute weniger romantisch vor allem durch viele Mountain-Biker (siehe Hürlimann-Bild)
Besonderheiten Ausblick und urige Abende (sind selten geworden).
Touren von dort Übergang zur Gindlalm (s. dort) und Neureuth (s.dort). Abstieg von der Gindlalm zurück zum Hennerer. Wenn Transportproblem gelöst auch Abstieg nach Tegernsee direkt oder über den Prinzenweg möglich. Übergang zur Baumgartenschneid
Infostand Mai 1999



Dieser Artikel kommt von Sektion Schliersee im Deutschen Alpenverein
http://www.dav-schliersee.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.dav-schliersee.de/modules.php?name=Sections&sop=viewarticle&artid=33