Astenau Alpe
Charakter Berggasthof mit aktivem Almbetrieb
Lage Am Südhang des Ebnerjochs im Rofan auf 1483 m
Telefon 0043-675-7514802
Ruhetag keinen; geöffnet vom 01.04.- 31.10




Ausgangspunkt und
Anfahrt
Von Tegernsee zum Achensee etwas hinter Maurach in Richtung Jenbach hinaus in Eben. Rechts Abzweig von der Hauptstraße ins Dorf und gleich links ein geteerter Parkplatz

An-und Abstieg

Man geht über die Hauptstraße und auf dieser etwas zurück. Dort ist ein markierter Einstieg. Zunächst Fahrstraße dann nach rechts zur Astenau. Durch den Wald stetig bergan führt der Steig bis zu einem Gatter. Dahinter öffnet sich der Almboden und man sieht das Ziel (1 ½ Std.). Abstieg wie Aufstieg. Man kann auch zur Rofan Seilbahn gehen (1 ½ Std.) und zu Tal fahren oder zur Buchaueralm absteigen und von dort nach Maurach gehen. In beiden Fällen geht man ein kurzes Stück von Maurach auf der Teerstraße bis zum Auto
Bewirtung Die Alm gehört den netten Wirtsleuten, dem Ehepaar Biechl. Im Sommer hat man Vieh von verschiedenen Bauern in „Pension“. Vorm Haus sind 80 Sitzplätze, drinnen 40. Es gibt verschiedene Suppen (Erbsen, Speckknödel, Nudel, Gulasch), gekochte Hauswurst mit Sauerkraut, diverse Brote, Graukäs und Wurst sauer, Brettljausen und Kuchen. Übernachtung möglich.
Besonderheiten Das ist die Südspitze unseres „Goldenen Dreiecks“: Rechts liegt der Achensee und unten das Inntal. Märchenhafter Blick vom Kaiser bis ins Stubai. Besonders von dem etwa 100 m von der Alm entfernt liegenden Aussichtspunkt ist das Panorama überwältigend
Touren von dort Zum Ebner Joch 1954 m (1½ Std.)
Infostand Oktober 2007



Dieser Artikel kommt von Sektion Schliersee im Deutschen Alpenverein
http://www.dav-schliersee.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.dav-schliersee.de/modules.php?name=Sections&sop=viewarticle&artid=5