Bäckeralm
Charakter Berggasthaus
Lage Im Suttengebiet auf 1190 m über der Monialm.
Telefon 08022-67760
Ruhetag Mittwoch (Bei Schibetrieb keiner); von 10-18 Uhr geöffnet, Betriebsferien im April und November (Aushang beim Einstieg beachten)..




Ausgangspunkt
und Anfahrt
A.) Von Tegernsee nach Enterrottach und vor der Mautstelle parken.
B.) zur Monialm weiterfahren (Maut 2 €), hinter dieser links an der Straße parken.
C.) Noch ein Stück in Richtung Valepp weiterfahren und beim Schild „Zur Hafneralm“ links abbiegen und bis zu deren Parkplatz hochfahren.

An-und Abstieg (Alternativen):

A.) Vom Parkplatz Enterrottach geht man in 45 min. auf gutem und malerischem Wanderweg durch schönen Laubwald bis zur Monialm. B.) Von der Monialm in 15 min. sehr steil hinauf zum Ziel. C.) Etwas weniger steil, geht’s vom Parkplatz „Hafneralm“ (Einkehr!) in 15 min. zum Ziel. Abstiege wie Aufstiege sind beliebig kombinierbar.
Bewirtung Die Wirtsleut und Inhaber, Birgit und Martin Schuster, bieten warme Gerichte (Maultaschen als Spezialität, Schweinebraten, Suppen) und Brotzeiten an (Brettljause mit Schnaps, Speckbrettl, Würstl, Käse). Die Räumlichkeiten sind relativ neu, da die Alm 1995 total abgebrannt ist und 1996 wieder aufgebaut wurde. Eine große gemütlich-bayrisch eingerichtete Stube mit 50 Plätzen. Große Terrasse mit ca 90 Sitzplätzen. Liegestühle und Sonnenschirme. Übernachtung möglich (12 P).
Besonderheiten Die Alm war früher aktiv und wurde in den 50er Jahren an den Bäcker-Fachverein München (Name!) verpachtet. Seitdem ist hier eine reine Gastwirtschaft. Schöner Ausblick (Schinder). Gute Einkehr für Schifahrer (Suttenabfahrt und Lift nicht weit weg).
Touren von dort: Aufstieg zum Stümpfling ( 1 Std.) und zur Bodenschneid (1½ Stdn.). Übergang zum Schliersee. Wanderung zur Valepp (s. dort)
Infostand Oktober 2007



Dieser Artikel kommt von Sektion Schliersee im Deutschen Alpenverein
http://www.dav-schliersee.de

Die URL für diesen Artikel ist:
http://www.dav-schliersee.de/modules.php?name=Sections&sop=viewarticle&artid=7