Navigation
 Home

 E-Mail an die Sektion

 Brotzeitalmen

 Artikel-Archiv

   Impressum/Hinweise

IMPRESSUM
ANSCHRIFTEN


Satzung

Datenschutzerklärung

DISCLAIMER
   Info
Berglauf Info

Familiengruppe
   Service
Belegungsplan der
Schlierseer Hütte


Webcams
   Wer ist Online
Zur Zeit sind 6 Gäste und 0 Mitglied(er) online.

   Mitglied werden

Mitglied werden

Designed by:
Php-nuke themes
Hohe Asten

(546 Wörter in diesem Text)
(6906 mal gelesen)   Druckbare Version




Charakter: Berggasthof/ Bauernhof
Lage: 1108m über dem Inntal bei Brannenburg
Telefon: 08034-2151 od. -2154
Ruhetag: Freitag; Mo- Do nur bis 18.00 Uhr geöffnet. Im Herbst vorher Telefonanfrage.




Ausgangspunkt
und Anfahrt:
1.) Von Norden auf der Landstraße durch Brannenburg bis nach Flintsbach. Dort in den Astenweg rechts einbiegen; nach 400 m Einstieg (Schild Petersberg und Hohe Asten). Parken (500 m) bei starkem Besuch etwas schwierig.
2.) Von Bayrischzell zum Tatzelwurm dort in Richtung Brannenburg.a)Nach 400 m zweigt rechts eine Forststraße ab. Parken. b) nach 1,5 km rechts Forststraße und Parkplatz (Regau). c) An der Gabelung Oberaudorf/Brannenburg parken.
3.) Vom Tatzelwurm nach Oberaudorf. Links ein Abzweig zum Bichlersee

An-und Abstieg:

1.) Auf guter Forststraße nach 1 Std. Abzweig zum Petersberg (s. dort); nach noch 1 Std. am Ziel.
2a) Die über der Regau liegende Forststraße hoch, bei einer Kreuzung links gehen. Nach ein paar Meter geht rechts (Fahrradverbotsschild) ein schwach markierter Abschneider durch den Wald auf einen Sattel und dann abwärts (manchmal morastig!) zum Ziel. Man kann aber auch der Fahrstraße folgen,. trifft auf den Weg 2b und ist nach 1 ½ Stdn. am Ziel.
2b) Der rechte Weg führt zum Forsthaus. Wir gehen links auf Serpentinen-straße. Bei der Diensthütte scharf rechts bis man auf Weg 2a trifft. c) Etwas unterhalb in Richtung Tatzelwurm zweigt eine Forststraße links ab. Ihr folgt man bis zum Zeisachhof und folgt der Beschilderung „Bichlersee“. An diesem vorbei kommt man bei einem Schuppen zum Weg 3, dem man folgt.
3.)Man folgt der Beschilderung, trifft bei einem Schuppen auf 2c. Nun geht’s nach oben.(See links unten). Über einen Sattel hinweg (1200m) kommt man zur Kreuzung s. 2a. Weiter geht’s wie dort beschrieben. Abstiege wie Aufstiege; wenn Transportfrage gelöst, auch in Kombination.
Bewirtung: Der Vorderastenbauer (Eigentümer: Henkel KGaA,Düsseldorf) wird nur noch als Almbetrieb benützt. Der Hinterastenbauer ist das Wirtshaus. Peter und Christa Astl sind die Wirtsleut. Warme Küche (8 Gerichte) von 11:30 h-14:00 h . Sonst Brotzeiten (Suppe, Würstl, Leberkäs mit Ei, Kaiserschmarrn). 30 Plätze vorm Haus, 50-60 Sitze in 2 gemütlichen Gaststuben (eine für Nichtraucher).
Besonderheiten: Höchstgelegene Bauernhöfe Deutschlands! Wunderschöner Blick ins Inntal. Zwischenstop am Petersberg (s.dort)
Touren von dort: Aufstieg zum Riesenkopf (1337m) 1 Std.; Rehleitenkopf (1338m) ¾ Stdn.
Infostand Oktober 2004
  

[ Zurück zu Brotzeitalmen | Bereichs- Übersicht ]



Powered by PHP-Nuke