Navigation
 Home

 E-Mail an die Sektion

 Brotzeitalmen

 Artikel-Archiv

   Impressum/Hinweise

IMPRESSUM
ANSCHRIFTEN


Satzung

Datenschutzerklärung

DISCLAIMER
   Info
Berglauf Info

Familiengruppe
   Service
Belegungsplan der
Schlierseer Hütte


Webcams
   Wer ist Online
Zur Zeit sind 8 Gäste und 0 Mitglied(er) online.

   Mitglied werden

Mitglied werden

Designed by:
Php-nuke themes
Niederhoferalm

(472 Wörter in diesem Text)
(14837 mal gelesen)   Druckbare Version




Charakter Echte, aktive Alm mit bescheidener Bewirtung
Lage S�dlich von Geitau hinterm Seeberg auf 1050 m in einem weiten,gr�nen Tal
Telefon nicht bekannt
Ruhetag keinen; nur bewirtschaftet von Mai bis Ende Oktober.




Ausgangspunkt
und Anfahrt
a.) Von Schliersee nach Bayrischzell und rechts nach Geitau einbiegen. Vorm Gasthof �Rote Wand� rechts bis zum Parkplatz beim Verbotsschild zur Weiterfahrt. b.) Weiter auf der Hautstra�e nach B�zell. Nachdem man den Parkplatz der Wendelstein-Seilbahn passiert hat rechts einbiegen nach Niederhofen. Beim 1. Hof parken.

An-und Abstieg

Auf geteerter Stra�e, flach am Segelflugplatz vorbei, bis Mieseben (35 min.). Hier gabelt sich der Weg: Nach rechts geht's zur Schellenbergalm (s.dort), zum Soinsee und zur Rotwand. Wir halten uns links zur Klarer- und Nieder-hoferalm. Der guten Forststra�e folgt man, bis sich der Weg zur Klarer- und zur Nieder-hoferalm teilt. Man erreicht das Ziel nach 40 min. (Gesamt- zeit also 1 � Stdn.). Man kann auch �bers Sillberghaus (s.dort) oder von Bayrischzell (�ber Neuh�tte und Klareralm) ans Ziel kommen. Abstiege wie Aufstiege. Man kann auch kombinieren und �bers Sillberghaus oder �ber Klareralm/Neuh�tte nach Bayrischzell absteigen, wenn man das Transportproblem gel�st hat. (2. Auto, Bus).
Bewirtung Das W�rzburger Ehepaar Dieter und die Annemarie Hohmann betreuen die Alm und die G�ste gut. Besitzer ist der Bauer Mainwolf in Niederhofen. Es gibt eine einfache Brotzeit (Speck-und K�sbrot), Kaffee und Kuchen - selbstgemacht. In der Stube ist Platz f�r 20 Personen. Im Freien gibt es eine kleine Terrasse mit 20 Sitzpl�tzen am Haus.
Besonderheiten Sehr urige Atmosph�re. Die Alm ist im Jahr 1779(!) aus Stein erbaut worden und ist schon fast ein Bauernhof
Touren von dort Aufstieg zum Seeberg. �bergang zur Schellenbergalm (s. dort), zum Soinsee und zur Rotwand. �bergang zum Sillberghaus (s. dort).
Infostand September 2004
  

[ Zurück zu Brotzeitalmen | Bereichs- Übersicht ]



Powered by PHP-Nuke